Filmmuseum "Kinder von Golzow"

Vorschaubild

Hauptstraße 16
15328 Golzow

Telefon (033472) 51882

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.kinder-von-golzow.com

Fotos, Dokumente, Audio- und Videostationen

Informationen und Anekdoten über eine der längsten Dokumentarfilmchroniken der Welt. Erleben Sie die Vorführung der nunmehr 20 Filme am Ort des Geschehens.

 

Schneideraum

 

CIMG3612.JPG

 

Pionierkleidung

Fotos, Dokumente, Geschichten und Geschichte


Aktuelle Meldungen

"Jenseits von Golzow" - 15 digitalisierte und restaurierte Filme nun auf DVD

(29.03.2019)

" Jenseits der zwei Generationen umfassend Langzeitbeobachtung DIE KINDER VON GOLZOW haben Winfried und seit Mitte der 80er Jahre Barbara Junge eine Vielzahl von Dokumentarfilmen für die DEFA gedreht. 15 dieser Arbeiten zum Leben, Wachsen und Lernen in der DDR und anderswo sind zu bestaunen."

(Quelle: www.absolutmedien.de)

 

Produktionsjahre 1964 - 1990

442 Minuten

ISBN: 978-3-8488-8027-0

19,90 €

(demnächst auch in unserem Museumsshop erhältlich)

 

Einige unserer Gäste und Förderer haben mit einer Spende dazu beigetragen, dass die DEFA-Stiftung diese Filme digitalisieren und restaurieren lassen konnte. Vielen Dank!

 

 

 

 

[Link zu abolutMEDIEN]

DORFANALYSE

(14.03.2019)

Studierende der TU Berlin (22) werden vom 7. – 11. Mai 2019 in Golzow sein, um die Dorfstruktur von Golzow, Manschnow, Gorgast, Alt Tucheband und Rathstock zu untersuchen (Gebäude, Straßen, Verhältnisse zwischen bebautem und freiem Raum, historische Entwicklung etc.).

 

Die Geschichten und Erinnerungen der Einwohner dienen hierbei als reichhaltige Quellen, und die Studierenden würden sich über jegliche Art der Unterstützung freuen:

 

> Möchte jemand eine Tour durch Golzow, Manschnow, Gorgast, Alt Tucheband oder Rathstock übernehmen, um den Studierenden die Architektur und die Geschichten des Ortes zu erzählen?

 > Kann uns jemand über die Veränderungen der Landschaft erzählen, die sie/er erlebt hat?

 

 

Wichtige Termine:

 

7.5.-11.5.19 Exkursion nach Golzow

 

12.5-15.7.19 Ausarbeitung des Entwurfs in Berlin (TU Berlin)

 

Das Projekt wird von Áine Ryan und Vittoria Capresi betreut. Für weitere Informationen und Anregungen:

 

Vittoria Capresi : 0152 26229632

 

***** Das Projekt findet in Kooperation mit der Gemeinde Golzow und dem Filmmuseum Golzow statt.****

Wanderausstellung "Kinder von Golzow" im Landtag

(20.11.2018)

Wir zeigen im Landtag ab dem 20. November unsere Wanderausstellung im Brandenburger Landtag in Potsdam.

 

Ausstellungseröffnung

am Dienstag, den 20. November 2018, um 13.30 Uhr
im Landtagsgebäude in Potsdam, 2. OG,

Westflügel (Flur der Fraktion Die Linke.)

 

[Link zur Veranstaltungsseite]

Digitalisierung der "Nicht-Golzow-Filme" von Barbara und Winfried Junge

Update 10.09.2018:

Unsere Spendenaktion ist beendet. Wir danken allen Spendern für die Unterstützung. Die DVD mit "Nicht-Golzow-Filmen" von Barbara und Winfried Junge erscheint bei absolutMEDIEN voraussichtlich im Sommer 2019.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Spendenaufruf

für eine DVD-Edition der besten  „Nicht-Golzow-Filme“ von Barbara und Winfried Junge

 

Wer weiß schon oder erinnert sich noch, dass Winfried Junge nicht nur die Langzeitchronik über die „Kinder von Golzow“ drehte, sondern auch 33 sehr verschiedene andere Filme, darunter den Spielfilm für Kinder: „Der tapfere Schulschwänzer“. Auch den gibt es sogar auf DVD, wie alle Golzow–Filme. Ansonsten sind diese anderen, von Insidern einfach nur „Nicht-Golzow-Filme“ genannt, noch nicht scheibchenweise für den Hausgebrauch zu erwerben.

 

Es ist auch für Golzow-Fans wichtig zu erfahren, dass die Junges in den vier Jahrzehnten darüber hinaus Ansehnliches zustande gebracht haben.

Winfried Junge selbst würde zumindest 13 Dokumentarfilme gern noch auf DVD anbieten lassen. Und hiervon wiederum drei, die gemeinsame Filme mit Barbara Junge sind.

 

Wenn die DDR ein Stück deutscher Geschichte ist und nicht nur eine „Fußnote“, dürfte bei wachsendem historischen Abstand das Interesse an dem, was sie war oder nicht war, zunehmen.

 

Seit den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts zeigen die Dokumentarfilme der Junges nun einmal Menschen des Alltags, wie es ihre Zuschauer sind, die sich mit ihren Lebenssituationen darin wieder erkennen. Da gäbe es Ernstes und Heiteres zu sehen, Schätzenswertes und Kritisierendes, Schwarzweißes und Farbiges, Kurzes und Längeres.

Als da beispielsweise wären:

 

 

Die Filme führen also ebenfalls ins Ausland, erzählen ab 1970 von Begegnungen, auch denen unserer Landsleute mit Menschen in Syrien und Somalia, bevor das friedliche Aufbauwerk nach dem Vorbild der sozialistischen Staaten, das auch die DDR unterstützte, ein Ende fand und die Länder im Chaos versanken.

1987/88 berichten Junges sogar in einer Koproduktion mit Großbritannien von Ihren Erkundungen in Newcastle/Nordengland, wo die Privatisierung und der Niedergang der traditionellen Industrien zu einer Arbeitslosigkeit von 26% führte. DDR-Bürgern waren die daraus erwachsenden Probleme damals noch fremd.

 

Und woran liegt es, dass es diese Filme noch nicht auf DVD gibt?

 

Ohne Frage würde die absolut MEDIEN GmbH, die alle Filme über die „Kinder von Golzow“ herausbrachte, auch die 13 Filme auf einer Doppel-DVD anbieten.

 

Aber bevor es dazu kommen kann, muss eine Hürde genommen werden:

Woher das Geld für die zuvor notwendige Digitalisierung der 35-mm-Filmkopien nehmen?

Da geht es um Zehntausende von Euro, die die DEFA-Stiftung als Sachwalterin des DDR-Filmerbes gegenwärtig nicht zur Verfügung hat oder allein zusammen bekommt.

 

Der Verein „Golzower für Golzow e.V.“ will nicht nur ein kleines Filmmuseum betreiben, sondern  darum zu Spenden aufrufen, um zu helfen, andere Facetten des Lebenswerkes der Junges erschließen zu lassen.

 

Wenn viele Brünnlein fließen, kann die DEFA-Stiftung in die Lage versetzt werden, die Voraussetzung für die Edition der 13 „Nicht-Golzow-Filme“ ab 2017 zu schaffen. Plan ist es schon.

 

Wir bitten also um Spenden, egal in welcher Höhe, auf das hierfür eingerichtete Konto:

 

Golzower für Golzow e.V.

IBAN:             DE83 1705 4040 3000 5385 25

Swift-BIC:     WELADED1MOL

Stichwort: Nicht-Golzow-Filme auf DVD

 

Die gute Tat wird natürlich bescheinigt (Anschrift bitte mitteilen) und wer einiges mehr spendet, als die DVD später kostet, der bekommt sie gratis.
 
Auch im Namen von Barbara und Winfried Junge dankt
der Verein „Golzower für Golzow e.V.“
 
gez. Ines Mischker
Vereinsvorsitzende
Golzow - Ort der „Kinder von Golzow“, Juni 2016
 
 
Der Verein beteiligt sich mit einer eigenen Spende und bedankt sich für bereits geleistete bei:
 
Hans-Ulrich Pönack (Pöni-TV)
 
Sparkasse MOL  Strausberg

 

Dr. Henning Reineke

 

Bert Winkler
 
Sebastian Reck

 

Roman Szewczuk
 
M. Francois Genton

 

Daniel Simmert

 

Frank Schütz

 

Joachim Hentschel
 
Volker Wagner

 

Dagmar und Jochen Opitz

 

 

 

den anonymen  Spendern
 
sowie jenen Institutionen, die einen Förderbeitrag direkt an die DEFA-Stiftung überwiesen.

[Schritte der Digitalisierung]

Foto zur Meldung: Digitalisierung der "Nicht-Golzow-Filme" von Barbara und Winfried Junge
Foto: Zu Winfried Junges Werken zählen auch einige Nicht-Golzow-Filme.

Forschungsteam der TU Berlin im Oderbruch

(18.05.2018)

Ein Forschungsteam der TU Berlin untersucht im  Rahmen des internationalen Projekts MODSCAPES "ländliche Räume, die im Zusammenhang mit großmaßstäblichen Agrarreformen oder Kolonialisierungsschemen des 20. Jahrhunderts... neu entstanden sind."

www.modescapes.eu

[Workshop_Einladung als PDF]

Foto zur Meldung: Forschungsteam der TU Berlin im Oderbruch
Foto: Forschungsteam der TU Berlin im Oderbruch

Neuigkeiten aus dem Vereinsleben des Golzower für Golzow e.V.

(22.03.2018)

Am 5. März trafen sich die Mitglieder des Vereins „Golzower für Golzow e.V.“ zu ihrer ersten Versammlung in diesem Jahr, um unter anderem auch einen neuen Vorstand zu wählen. Bei einem Überblick über den Stand im Filmmuseum und einer Rückschau auf die Aktivitäten des Vereins in den letzten 2 Jahren, sowie das 20 jährige Jubiläum des Vereins, wurden interessante Fragen und auch Hinweise gegeben.

Die Stabilität in der Zusammenarbeit aller Vereine und mit der Gemeinde sichert ein aktives Leben in unserem Ort und viele Veranstaltungen sind auch schon eine Tradition und haben ihre festen Termine, so wie das Sonnenblumenfest, die Verkehrsteilnehmerschulungen, der Fitnesstag, die Lesenächte mit der Schule oder die langen Filmnächte.

Neu wird in diesem Jahr die Teilnahme an der Ökofilmtour sein, wo wir in unserem kleinen Kinoraum im Museum interessante Filme vorstellen werden. Die genauen Termine geben wir noch rechtzeitig bekannt.

Seit März sind wir als Verein auch Mitglied im Museumsverband und hoffen auf eine gute fachliche Unterstützung.

Weiterhin ist die Mitgliedschaft im Tourismusverband „Seenland-Oder-Spree“ in die Wege geleitet. Dieser unterstützt uns schon jetzt mit Einträgen in touristischen Beiträgen.

Mit dem Museum Altranft verbindet uns ein Kooperationsvertrag zum Jahresthema Landwirtschaft, in Zusammenarbeit mit Frau Dr. Hetzer und „ihren“ Studenten.

Positiv ist auch die Mitgliederentwicklung: konnten wir doch neue Mitglieder begrüßen und uns auch über neue Kandidaten zur Mitarbeit im Vorstand freuen.

Es folgten protokollgemäß der Rechenschaftsbericht, der Finanzüberblick und der Bericht der Revisionskommission. Es zeigt sich, dass wir auf eine stabile und korrekte Arbeitsweise im Vorstand zurückblicken können. Meinen herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Anschließend erfolgte unter der kompetenten Leitung von K.-D. Lehmann die Vorstandswahl: Allen Kandidaten, die sich der Wahl gestellt haben, möchte ich an dieser Stelle noch einmal besonders für ihre Bereitschaft danken. Im Ergebnis der Auszählung wurde der geschäftsführende Vorstand bekannt gegeben und setzt sich wie schon bewährt zusammen.

Vorsitzende :  Ines Mischker

Stellvertreter: Ingrid Ostwald

Kassenwart:  Doreen Hoppe

Weiterhin gehören unserem Vorstand Dirk und Simone Ackermann, Sven Höse, Andreas Kluge, sowie die Nachrückkandidaten Alex Schreiber und Gerd Schellpeper, die wir generell in alle Tätigkeiten des Vorstands mit einbeziehen, an.

Sie sind gerne Ansprechpartner für Hinweise, Anregungen und Ideen, aber auch für Kritik.

Alle Gewählten bedanken sich für das Vertrauen und werden weiterhin aktiv für unseren Ort tätig sein und hoffen natürlich auch auf Unterstützung unserer Einwohner.

 

Ines Mischker

Vorsitzende des Vereins

Foto zur Meldung: Neuigkeiten aus dem Vereinsleben des Golzower für Golzow e.V.
Foto: 20 Jahre Golzower für Golzow


Veranstaltungen

17.05.​2020
11:00 Uhr
Internationaler Museumstag 2020
Das für 2020 von ICOM (International Councils of Museums) ausgerufene Motto lautet "Das Museum für alle – Museen für Vielfalt und Inklusion" . [mehr]
 
 

Fotoalben


Fotoalbum Kleiner Einblick ins Museum
Kleiner Einblick ins Museum
04.04.2019
Fotoalbum Museumstag 2016 im Filmmuseum "Kinder von Golzow"
Museumstag 2016 im Filmmuseum "Kinder von Golzow"
08.05.2016
 
Fotoalbum Museum nach Umbau wieder geöffnet
Museum nach Umbau wieder geöffnet
19.02.2015
Fotoalbum Präsentation der Wanderausstellung und 5. Lange Filmnacht
Präsentation der Wanderausstellung und 5. Lange Filmnacht
29.11.2014
 
Fotoalbum Museumstag und Buchlesung
Museumstag und Buchlesung
18.05.2014
Fotoalbum Golzow - Ort der "Kinder von Golzow"
Golzow - Ort der "Kinder von Golzow"
28.03.2014
 
Fotoalbum Ein Tag zu Ehren von Barbara Junge  - sie wurde 70
Ein Tag zu Ehren von Barbara Junge - sie wurde 70
16.11.2013
Fotoalbum Einweihung der Multimediastationen
Einweihung der Multimediastationen
14.09.2013
 
Fotoalbum 18. Sonnenblumenfest in Golzow
18. Sonnenblumenfest in Golzow
14.09.2013
Fotoalbum 17. Sonnenblumenfest
17. Sonnenblumenfest
08.09.2012
 
Fotoalbum Eckhard Hoppe und Bernhard Guderjahn erwarten am Internationalen Museumstag Besucher
Eckhard Hoppe und Bernhard Guderjahn erwarten am Internationalen Museumstag Besucher
20.05.2012
Fotoalbum Seniorengruppe BrandenburgischBildungsReisen (BBR) mit ehem. Schuldirektor Rudolf Ramm, zu Besuch im Filmmuseum
Seniorengruppe BrandenburgischBildungsReisen (BBR) mit ehem. Schuldirektor Rudolf Ramm, zu Besuch im Filmmuseum
02.04.2012
 
Fotoalbum Barbara und Winfried Junge zu Besuch im Filmmuseum
Barbara und Winfried Junge zu Besuch im Filmmuseum
12.02.2012
Fotoalbum Festakt zum 50. Jahrestag der Chronik in der Oderbruchhalle
Festakt zum 50. Jahrestag der Chronik in der Oderbruchhalle
03.09.2011
 
 

Filmvorführungen

Internationaler Museumstag 2020
Das für 2020 von ICOM (International Councils of Museums) ausgerufene Motto lautet "Das Museum für alle – Museen für Vielfalt und Inklusion" . [mehr]
17.05.2020 bis 17.05.2020 um 11:00 Uhr